Shoji

Als Shoji bezeichnet man Schiebewände, die in Washitsu (traditionelle japanische Zimmer), als Elemente der japanischen Innenarchitektur verwendet werden (z. B. als Raumteiler). Shoji verkörpert aufwendige Handarbeit für den gehobenen Wohnanspruch. Haupsächlich verwendete Hölzer sind Hemlock, Zeder, Kiefer (andere möglich).

Shoji Produktinfos

Shoji bestehen aus einem einfachen Gerippe dünner Holzleisten in unterschiedlichen Variationen, umgeben von einem Außenrahmen, über den das Papier gespannt wird. Einige Shoji werden im unteren Teil mit einem Holzpanel als Trittschutz versehen.
Shoji Beispiel-Aufteilung

Das typische Papier-Shoji dient als lichdurchlässige Abgrenzung von Außen nach Innen. Dabei stellt der Rahmen immer die sichtbare Seite dar. Wenn verlangt wird, den Rahmen von beiden Seiten zu sehen, ist ein zusätzliches Gerippe notwendig, was eine sorgfältige, genaue Arbeit voraussetzt.

Individuelle Ausführung fertigen wir gern auf Anfrage.
Shoji Variationen / individuelle Ausführungen


Shoji Preise

Die Preise für unsere Shoji richten sich nach den jeweiligen Anforderungen.

Preisbeispiel

Element Preis
   
200cm (Türhöhe)
x
50cm (Türbreite)
ab 340 EUR
Schiebesystem pro lfd.m
ab 120 EUR
Preis beinhaltet 3 Felder,
Rahmen aus Kiefer / Hemlock /
andere Hölzer auf Anfrage

Unsere Referenzen



Hochbetten & Hochetagen  |  Betten  |  Spieletagen  |  Matratzen  |  Lattenroste  |  Hochbett-Bausätze  |  Schränke & Regale  |  Bambusteppiche  |  Maßeinbau
Japanisches Wohnen: Shoji  |  Fusuma  |  Futon  |  Tatami  |  Paravant  |  Rollos  |  Zaisu